Aktuelles vom Projekt Vorfreude

Am 31.8.19 feiert die "Hölle Special" Premiere. Der erste Special Olympics Triathlon für geistig behinderte Menschen. Mehr über die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stiftung Neinstedt hier


Oktober 18: Die 3. Hölle von Q am 1.9.2019 ist stolzer Ausrichter der Mitteldeutschen Meisterschaft Mitteldistanz! Einzelstarter aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit einem Starterpass ihres Landesverbandes sind für diese Wertung mit eigener Siegerehrung startberechtigt.


11.9. Der Landkreis Harz hat viel zu bieten! Zusammen mit den Agenturen Ideen:Gut (Halberstadt) und Studio D4 (Wernigerode) sowie der Standortförderung Landkreis Harz bin ich stolzer Teil der Initiative Heimvorteil:Harz. Unser Ziel: zeigen, wie attraktiv die Region für Fachkräfte/als Wirtschaftsstandort ist.

 

Mehr unter www.heimvorteil-harz.de

und unter www.facebook.com/heimvorteilharz/

 


2.9. Nach rund 150 Teilnehmern im ersten Jahr bereits 300 bei der zweiten Ausgabe. Drei Standorte, 13 Verpflegungspunkte, 400 Helfer, hunderte Zuschauer und neue Stimmungsnester… Die Hölle von Q hat sich bereits im zweiten Jahr einen Namen in der Triathlonszene gemacht und Teilnehmer nicht nur aus ganz Deutschland sondern erstmals auch aus der Schweiz und den Niederlanden in die Region gelockt.


23.8.: Sachsen-Anhalts Umwelt-Ministerin Dalbert hat die Einladung der Initiative für die Teufelsmauer angenommen hat Ende August das NSG besucht. Dabei hatte Sie auch Infos über ein passendes Förderprogramm  im Gepäck, welches ab 2019 greift. Die Intitiative bleibt dran.

 Im Bild von rechts nach links: A. Löbel (Lebenshilfe), U. Thomas (CDU MdL), M. Hörstermann, C. Dalbert (Umwelt-Ministerin Sachsen-Anhalt), S. Zwick (Evangelische Stiftung Neinstedt), S. Sziborra-Seidlitz (Landesvorsitzende Grüne), A. Steppuhn (SPD MdL), Bernd-Otto Bennedsen (BUND eV)


27.7.: Finale! Die Hölle von Q hat es unter den 25 Bewerbern unter die 10 Finalisten für den Jury-Entscheid geschafft. Der Publikumspreis läuft unabhängig weiter - abstimmen noch bis November möglich (s.u.). Am 28.11. ist die mit Spannung erwartete Preisverleihung!


 

Die Hölle braucht jede Stimme!
Der Triathlon Hölle von Q ist nominiert für den Tourismuspreis Sachsen-Anhalt "Vorreiter 2018". Abstimmen ist bis zum 27. November 2018 möglich unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de/vorreiter-voting für Projekt [N]. Keine Registrierung nötig. Tipp: das Bauhaus wird 100.
Warum ein Tourismuspreis für einen Triathlon? Sport- und Freizeitangebote sind ein wesentlicher Faktor im Tourismus. Die Hölle von Q am 2.9. verbindet einen sportlich sehr anspruchsvollen Wettkampf mit schönen Strecken in einer attraktiven Umgebung + Begleitprogramm. Ein Kreuz für die Hölle ist also eine Stimme für den Triathlon - und die Region.